Patchworkdecke No. 7 von 10

20.12.2017 10:19

Willkommen bei der Randeinfassung unserer Decke.
 
Im heutigen Beitrag beschäftigen wir uns mit dem Feststecken und dem Nähen des Randstreifens.

Beginnen Sie wahllos an einer Stelle der Decke und legen ein Ende des Streifens bündig an den Rand der Decke. Die erste Nadel stecken Sie nach etwa 10 cm.

An den Ecken angekommen, legen Sie den Streifen nach oben und klappen ihn wieder nach unten. Fixieren Sie die Ecken gut mit Nadeln.





Haben Sie die Einfassung komplett um die Decke gesteckt beginnen Sie mit dem Nähen.
Nähen Sie in der Falte des Streifens mit einem normalen Gradstich. Lassen Sie unbedingt mindestens 10 cm am Anfang UND am Ende des Streifens ungenäht (siehe letztes Bild). Darauf gehen wir im nächsten Beitrag ein.



Sie nähen nun die Längen bis zur ersten Ecke. Stoppen Sie 2,5 cm vor dem Ende und beenden diese Naht. Drehen Sie die Decke um 90 Grad. Klappen Sie das Dreieck der Randeinfassung nach oben. Stechen Sie die Nadel nun 2,5 cm vom oberen und 2,5 cm vom rechten Rand wieder in den Stoff und nähen in der Falte nach unten weiter.
Mit etwas Geschick können Sie durch den Stoff die Position erfühlen. Ist das nicht der Fall messen Sie einfach nach.



Es ist auch möglich, die erste Ecke vorab mit der Hand zu nähen, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Denn die Ecke sollte möglichst sauber gearbeitet werden.

Sind alle vier Ecken genäht, stoppen Sie etwa 10 cm vor dem Anfang. Nähen Sie nicht weiter, sondern lassen Sie wie auf dem Foto eine Lücke.

Wie es weiter geht, verraten wir Ihnen am 22. Dezember in unserem achten Blogbeitrag dazu.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.